. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . {PLACE_CONTENT}{PLACE_POWEREDBY}


  Startseite
  Über...
  Archiv
  Umbau und Frisierung in dem JHW-Förderkolleg.
  UNGERN als Kind ZUR SCHULE gehen
  Kinder lieben Arbeit statt Schule
  Schägerein und Frieden
  Wir sind MEHR als eine Schule - ein Kulturzentrum
  Mehr Angebote - größeres Schulhaus
  3 Sääle = EIN Kombisaal
  WOHIN mit 14; BZW Heimentlassener mit ca. 30+ ?
  RADIO WICHERNSCHULE soll bleiben !
  REISEBUSSE für unseren FÖRDERKOLLEG
  Angehörigen-MITARBEIT ein MUSS ?
  JEDEN TAG ist SONTAG in dem Wichernkolleg Ffm.
  Waldorf-Förderschulen dürfen NIEMALS zusperren
  Ein Schulfest ist für 2017 oder 2018 geplant
  Wichernschule VORERST NICHT der Schließung bedroht
  L E H R P E R S O N A L zu teuer ?
  Kreuzganghof wird umgestaltet
  Unser Veranstaltungsraum (Kleine Aula)
  Wieviel KOSTET der SCHUL- & BERUFSSCHULABSCHLUß ?
  WIR BRAUCHEN DREI DOPPELSTUNDEN für den Unterricht
  GRATISUNTERRICHT: hoffenlich auch bei uns
  Unser weiterer Wunsch: Förderkolleg mit H T L
  STOPP DEM Wichernschulabriss
  F U ß B A L L spielen IST ANGESAGT
  KLASSENARBEIT SCHREIBEN
  Wir brauchen Zeit
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback





http://myblog.de/wichernkolleg-eschersheim

Gratis bloggen bei
myblog.de





Textauszug einer Doku-Zeile der Seitenzelle : >UNGERN als Kind ZUR SCHULE gehen<:
Link:
https://www.facebook.com/groups/647690321967688/permalink/779898105413575/

Hans Ulrich Parniske schrieb darauf:

DER RENTNER  UND SEIN befürchteter LEIDENSWEG
.
EIN RENTNER - welcher sein halbes/ganzes Schul- und Arbeitsleben im Heim war und ohne Schulabschluß Malochen mußte (Eintönige- oder anderweitig Frohnarbeiten, obwohl dieser - mit den richtigen Ausbildungen und Schulabschlüssen - einen besseren Beruf haben und ausleben möchte, aber er es bisher nicht durfte bzw. anderweitig nicht konnte) - aus dem Heim entlassen wurde und die Schulabschlüsse und Berufsausbildung nachholen möchte, WÜRDE FRAGEN :

"WIEVIEL KOSTET DER SCHULABSCHLUSS?"

Die Antwort von der Schule wäre: "NATÜRLICH GELD Geld und V I E L .G E L D , UND bei weiteren Schulabschlüsse ? noch jeweils seine Portion Knete mehr".

Der Rentner will sich damit nicht abgeben, mit SOLCH Zustand, wie >Ohne Lehre und OHNE Restschulabschlüsse und anschließend im Berufsleben DRECKSARBEITEN anstatt sein Lieblingsberuf nachgegangen zu haben< .

Grund:

Es sei Ihnen unangenehm und peinlich UND er würde sich vor den anderen Mitrentnern gegenüber sich plamieren und sich schämen.

Auch dasselbe durch den Verzicht , Gemeinsame Freizeitveranstaltungen (Darunter Tagesausflüge sowie Landschulheimbesuche und Klassenreisen) mit den Mitschülern (als dieser noch jung war.).

Dieser – in Mitleidenschaft hineingezogener - Rentner wünscht sich ein Ausgleich.

 

PRO-WICHERNSCHULE-ESCHERSHEIM antwortet:

Der Schulabschluß und Berufsausbildung kostet NATÜRLICH GELD, Geld und NOCHMAL VIEL Geld, UND bei weiteren Schulabschlüsse, noch jeweils seine ROSE Portion Knete mehr;

Auch die obenerwähnten Restveranstaltungen kosten was.


ABER wir >PRO-WICHERNSCHULE-ESCHERSHEIM< hoffen, dass wir genug bei anderweitigen Dingen (s.benachbarte Zellen, DIESER Fb-Seite) noch ZUSÄTZLICHES Geld verdienen können bzw. genug Spenden bekommen, DANN können wir bei SOLCH Rentnern - welche auch WIRKLICH Mittellos sind und diese(r) NIEMANDEN haben/hat , welcher diese ganze Schose bezahlt und auch der Kostenträger es verweigern würde, das obenerwähnte zu finanzieren - WÜRDEN wir dafür sorgen, dass ausnamsweise die Kosten aufs Haus gehen könnten; BLOSS wird danach von den betreffenden verlangt, dass er dafür ORDENDLICH mitmacht und fleißig ist.
Auch bei den obenerwähnten Veranstaltungen sollte dieser sich auch mit daran beteiligen, das täte denen auch sehr, sehr gut.

Wir wollen, dass dieser genauso - wie ein Jugendlicher - zufrieden ist, und sich nicht auch letztendes ein selbstzerstörer wird bzw. sich SELBST bestraft und obendrein noch hinrichtet.


Wie es mit seinem Nachholbedürfnis seines Wunschberufes (z.B. Schreiner, Schlosser, Raumgestalter usw.) sein wird , wäre unklar. Eigendlich könnte dieser als Rentner NUR noch als Arbeitsnehmer 2 eingestuft werden und zusehen, das dieser jeweils sein EIGENEN Betrieb aufmachen könnte und mit seinen untertanen (Angestellte, Lehrlinge usw.) den Laden schmeißen kann.


Jedenfalls hat dieser dann wenigstens sinnvolleres zu tuhn, anstatt zuHause sich langweilen und das vorhinerwähnte zu machen, was ihnen NICHT gut tuht.

Weiteres wird folgen, wenn mir weiteres einfällt.





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung